Tag Archive | Sinn

Der Schatz von Weihnachten

Das Evangelium von Jesus Christus ist ein Schatz ohne Boden. So reich, dass man immer wieder etwas Neues und Kostbares entdeckt. Vielleicht kennen Sie diese Erfahrung. Einen altbekannten Bibeltext lese ich zum zwanzigsten Mal und auf einmal fällt mir etwas auf, das mir die ersten neunzehn Mal entgangen war. Plötzlich ist mein Herz voll Freude. An Gottes Schatz können wir uns niemals ausfreuen.

432859_web_R_B_by_Thommy Weiss_pixelio.de

(C) by Thommy Weiss / pixelio.de

An Weihnachten ist es nicht anders. Natürlich ist hier auch vieles inzwischen altbekannt. Daran, dass der Spekulatius schon Ende August in den Regalen steht, hat man sich ebenfalls gewöhnt. Mit der Weihnachtspredigt ist es womöglich auch nicht anders. Vieles hat man schon oft gehört: Dass Gott einer von uns wurde. Dass das Licht Gottes in unserer dunklen Welt scheint.

Aber auch an Weihnachten lohnt es, tiefer in Gottes großer Schatzkiste zu graben. Denn die Tiefe der Schönheit von dem, was da einst in Bethlehem geschah, dass können wir in zwanzig Leben nicht ausleuchten und begreifen.

Weiterlesen …

7 Einsichten aus 17 Monaten Bloggen – Was es mir „gebracht“ hat

Knapp 1,5 Jahre bin ich inzwischen am bloggen. Da ist es doch mal Zeit für ein kleines Fazit, oder? In diesem Beitrag stelle ich meine 7 wichtigsten Erkenntnisse vor. Womöglich können andere etwas davon mitnehmen. Und vielleicht könnte es Dich sogar überzeugen, auch unter die Blogger zu gehen.

© Alexander Klaus / pixelio.de

© Alexander Klaus / pixelio.de

In der Regel ist einmal die Woche ein neuer Beitrag auf diesem Blog erschienen. Wenn ich ehrlich sein soll, dann war das nicht immer einfach. Nicht immer hatte ich die Zeit und den Kopf dafür, Inhalte zu produzieren, die für andere Menschen wirklich einen Mehrwert schaffen. Insgesamt bin ich mit dem „Experiment Blog“ aber zufrieden, auch wenn ich überlege in nächster Zeit ein paar Veränderungen durchzuführen und neue Wege zu gehen.

Wenn ich die bisherige Zeit einmal vor meinem inneren Auge vorbeiziehen lasse, dann habe ich für mich die folgenden 7 Dinge entdeckt:

Weiterlesen …

„Wie bekomme ich einen gnädigen Gott?“ – Die Frage unserer Zeit!

Das Herzstück der Theologie Martin Luthers war die Rechtfertigungslehre. Sie lässt sich in vielerlei Hinsicht nur verstehen als eine Antwort auf die Ausgangsfrage dieses Mönches: „Wie bekomme ich einen gnädigen Gott?“

© Hansjörg Keller  / pixelio.de

© Hansjörg Keller / pixelio.de

Er war von Selbstzweifeln zerfressen und hatte stets den richtenden und strafenden Gott vor seinem inneren Auge, den er trotz all seiner Anstrengungen nicht milde stimmen konnte. Doch dann kam die reformatorische Entdeckung: Den gnädigen Gott bekomme ich durch keine meiner eigenen Leistungen. Er wird mir geschenkt. Weil Jesus Christus das tat, was ich nicht tun konnte, stehe ich nun gerecht vor einem mir gnädigen Gott.

Weiterlesen …