Tag Archive | Leitung

Im Team trifft man bessere Entscheidungen? Quatsch! – Wenn gemeinsames Leiten dümmer macht

Gemeinsam ist man klüger. Aber stimmt das wirklich? Experten sind sich einig: Der Schuss kann auch nach hinten losgehen. Man trifft gemeinsam eine schlechtere Entscheidung als man sie allein treffen würde. Warum ist das so? Und was kann man dagegen tun? Darum geht es in diesem Beitrag.

© Juergen Jotzo / pixelio.de

© Juergen Jotzo / pixelio.de

Dass man in Gruppen verdummen kann, erlebe ich manchmal ganz praktisch. Da laufe ich mit 15 anderen Menschen quer durch eine Großstadt auf der Suche nach einem passenden Restaurant. Ich laufe gedankenlos der Gruppe hinterher. Der Kopf ist aus. Ich habe trotz eines eigentlich guten Orientierungssinnes keine Ahnung, wo ich nun bin. Hin und wieder werde ich in der Herde also dümmer.

Letztens bin ich auf einen interessanten Beitrag im HBR-Ideacast gestoßen, der ein Interview mit Cass Sunstein zum Inhalt hatte. Der Harvard-Professor erklärte hier, warum Gruppen manchmal schlechtere Entscheidungen treffen und was man dagegen tun kann.

Aber alles der Reihe nach.

Weiterlesen …

Was tun, wenn Mitarbeiter mein Vertrauen missbraucht haben?

Es sind oftmals die ganz praktischen Dinge: Den Mitarbeitern wird freier Umgang mit dem Unternehmens-Computern gewährt und dennoch wird in der Arbeitszeit privat gesurft. Es verschwindet Büromaterial oder der Firmenwagen wird für andere als die vereinbarten Zwecke genutzt. Vertrauen wird missbraucht.

© Stuart Miles / FreeDigitalPhotos.net

© Stuart Miles / FreeDigitalPhotos.net

Doch manchmal ist die Sache etwas verzwickter. Da wurde einem Mitarbeiter mit viel Vertrauen die Möglichkeit gegeben, sich seine Arbeitszeit flexibel einzuteilen und von zu Hause zu arbeiten. Doch die Leistung lässt nach. Es ist zu befürchten, dass es einen Zusammenhang gibt. Es gibt Gerüchte, der Kollege arbeite nur die Hälfte der Arbeitszeit, wenn es hoch kommt. Wut steigt auf.

Dann gibt es da noch die Situationen, wo Mitarbeiter das Vertrauen zwar nicht direkt „missbraucht“ haben, aber dennoch kein Vertrauensverhältnis vorhanden ist. Da wurde einer Mitarbeiterin die Verantwortung für ein wichtiges Projekt übertragen, aber trotz Mühe ist dabei kaum etwas Sinnvolles herumgekommen. Sie scheint der Herausforderung nicht gewachsen zu sein. Ich vertraue ihr nicht mehr und werde sie bei verantwortungsvollen Aufgaben das nächste Mal sicher übergehen.

Oder man denkt an diesen einen unnahbaren Mitarbeiter. Bei ihm habe ich stets den Eindruck, dass er etwas Entscheidendes für sich behält und nicht darüber redet. Da stimmt doch etwas nicht! Das verunsichert mich. Eine wichtige Aufgabe werde ich ihm also auch nicht anvertrauen, denn ich habe nicht das Gefühl, ihn wirklich zu kennen.

Weiterlesen …

Wie das Evangelium unsere Art verändert, eine Gemeinde zu leiten

Wer in einer Kirchengemeinde Leitungsverantwortung übernimmt, der stellt sich vielleicht Fragen wie diese: „Leitet man in Kirche eigentlich anders?“ oder „Macht es für Menschenführung eigentlich einen Unterschied, dass ich Christ bin?“ Wir versuchen in diesem Beitrag 5 Konsequenzen zu benennen, die der christliche Glaube für Leitungsverantwortliche nach sich zieht. In der Kirche oder am Arbeitsplatz.

© Master isolated images / FreeDigitalPhotos.net

© Master isolated images / FreeDigitalPhotos.net

„Wie soll ich eine Gemeinde leiten?“ Das ist streng genommen eine ethische Frage, denn sie beschäftigt sich mit dem „Sollen“. Evangelische Ethik steht meiner Auffassung nach nun unter dem Leitmotto: „Wie Gott mir, so ich Dir“. Das heißt, es geht weniger darum, Vorschriften und Regeln zu befolgen, sondern die Konsequenzen des Evangeliums für verschiedenste Lebensfragen durchzubuchstabieren. So auch für das Thema Gemeindeleitung.

Weiterlesen …

Kreativ sein mit Methode – Teil 2: 7 konkrete Tools

Ob wir gemeinsam ein neues Konzept entwickeln, einen Namen suchen oder innovativ ein herausforderndes Problem lösen wollen: Immer braucht es dazu Kreativität. In diesem Beitrag stelle ich 7 ganz konkrete Tools und Methoden vor, um allein oder als Gruppe kreativer zu werden.

© Vlado / FreeDigitalPhotos.net

© Vlado / FreeDigitalPhotos.net

Dieser Beitrag ist die Fortsetzung dieses Blogposts. Dort habe ich 8 Grundsätze vorgestellt, mit deren Hilfe man methodisch kreativ sein kann. Die folgenden 7 Tools verstehen sich als eine konkrete Entfaltung dieser Grundsätze:

Weiterlesen …

Der so wichtige Unterschied zwischen „Downloading“ und Zuhören

Einen Download kennen wir alle von der Arbeit am PC. Aber weißt Du, was der Begriff in der Gesprächsführung bezeichnet? Zwischen Downloading und richtigem Zuhören liegt ein gewaltiger Unterschied. Und wer das Downloading nicht zu vermeiden lernt, der trifft in Summe schlechtere Entscheidungen.

© hyena reality / FreeDigitalPhotos.net

© hyena reality / FreeDigitalPhotos.net

Mitarbeiter: „Wir haben da ein Problem mit dem Kunden Meier.“

Chefin: Sie denkt sich: „Wir? Nein, Sie haben ein Problem, weil Sie wieder einmal zu blöd für die einfachste Arbeit sind.“ Sie sagt aber laut: „Was gibt’s denn diesmal?“

Mitarbeiter: „Herr Meier hat dringende Änderungswünsche im Projekt, die er nur direkt mit Ihnen selbst besprechen möchte.“

Chefin: „Gut, dann rufe ich ihn an.“ Sie denkt sich aber: „Sieh einer an. Nicht nur ich, sondern auch Herr Meier hält Sie für inkompetent. Das war’s. In Zukunft werde ich Ihnen keine Verantwortung mehr übertragen.“

Wir verlassen das kurze Gespräch. Was ist hier gerade passiert? Der Führungsexperte Claus Otto Scharmer würde das Zuhörverhalten unserer Chefin wohl als Downloading bezeichnen. Aber was ist Downloading?

Weiterlesen …

Was ist das Besondere von christlicher Leitung?

Führen Christen anders? Was macht ihre Leitung besonders? Viele Antworten werden darauf gegeben, für die meisten aber gilt: „Knapp daneben ist auch vorbei.“

© Stuart Miles / FreeDigitalPhotos.net

© Stuart Miles / FreeDigitalPhotos.net

Die meisten von uns haben so ein Gefühl, dass es in der Kirche doch irgendwie anders zugehen müsste als in einem Unternehmen: Besonders wenn es darum geht, Menschen zu führen. In diesem Zusammenhang wird dann gerne auch von „geistlicher Leitung“ gesprochen, um das Besondere des kirchlichen Leitungshandelns zu markieren.

Weiterlesen …

Mit Demut leiten – Lernen von Nelson Mandela

Über Führung lerne ich von Nelson Mandela vor allem eine Sache: Demut. Dabei wissen die wenigsten Menschen, was damit eigentlich gemeint ist. Kennst Du diese drei Aspekte von Demut?

© Katharina Wieland Müller  / pixelio.de

© Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Als Nelson Mandela starb liefen anlässlich seines Todes zahlreiche Dokumentationen über sein Leben im Fernsehen.  Verschiedene Menschen wurden interviewt und immer wieder fiel ein Begriff, wenn sie Mandela beschrieben: Demut. Sie haben Mandela als einen demütigen Menschen wahrgenommen.

Weiterlesen …