Tag Archive | Konflikt

Was tun, wenn Mitarbeiter mein Vertrauen missbraucht haben?

Es sind oftmals die ganz praktischen Dinge: Den Mitarbeitern wird freier Umgang mit dem Unternehmens-Computern gewährt und dennoch wird in der Arbeitszeit privat gesurft. Es verschwindet Büromaterial oder der Firmenwagen wird für andere als die vereinbarten Zwecke genutzt. Vertrauen wird missbraucht.

© Stuart Miles / FreeDigitalPhotos.net

© Stuart Miles / FreeDigitalPhotos.net

Doch manchmal ist die Sache etwas verzwickter. Da wurde einem Mitarbeiter mit viel Vertrauen die Möglichkeit gegeben, sich seine Arbeitszeit flexibel einzuteilen und von zu Hause zu arbeiten. Doch die Leistung lässt nach. Es ist zu befürchten, dass es einen Zusammenhang gibt. Es gibt Gerüchte, der Kollege arbeite nur die Hälfte der Arbeitszeit, wenn es hoch kommt. Wut steigt auf.

Dann gibt es da noch die Situationen, wo Mitarbeiter das Vertrauen zwar nicht direkt „missbraucht“ haben, aber dennoch kein Vertrauensverhältnis vorhanden ist. Da wurde einer Mitarbeiterin die Verantwortung für ein wichtiges Projekt übertragen, aber trotz Mühe ist dabei kaum etwas Sinnvolles herumgekommen. Sie scheint der Herausforderung nicht gewachsen zu sein. Ich vertraue ihr nicht mehr und werde sie bei verantwortungsvollen Aufgaben das nächste Mal sicher übergehen.

Oder man denkt an diesen einen unnahbaren Mitarbeiter. Bei ihm habe ich stets den Eindruck, dass er etwas Entscheidendes für sich behält und nicht darüber redet. Da stimmt doch etwas nicht! Das verunsichert mich. Eine wichtige Aufgabe werde ich ihm also auch nicht anvertrauen, denn ich habe nicht das Gefühl, ihn wirklich zu kennen.

Weiterlesen …

Ist Ihre Gemeinde auf einem Rennen nach Bermuda? – Wenn Mitarbeiter mehr konkurrieren als kooperieren

Stephen Covey erzählt in seinem Buch „The Seven Habits of Highly Effective People“ eine wunderschöne Geschichte. Als Berater wurde er eines Tages von einem Unternehmer eingeladen. „Herr Covey, sie müssen uns helfen. Bei uns im Unternehmen arbeiten die Mitarbeiter mehr gegen- als miteinander. Dabei predige ich ihnen seit Jahren schon Teamwork. Doch es will alles nichts helfen. Ich weiß nicht mehr weiter.“

© Stuart Miles / FreeDigitalPhotos.net

© Stuart Miles / FreeDigitalPhotos.net

Stephen Covey schaut sich ein wenig im Büro um. Hinter dem Schreibtisch des Unternehmers ist ein großes Plakat angebracht. Es ist überschrieben mit „Das Rennen nach Bermuda.“ Auf dem Plakat befinden sich kleine Figürchen, die mit Namen beschriftet sind. Offensichtlich sind es die Namen der Mitarbeiter. Sie sind mehr oder weniger nah an einer Ziellinie angebracht, die mit Bermuda betitelt ist.

Covey spricht den Unternehmer auf das Plakat an. „Ach ja, das ist unser ‚Rennen nach Bermuda‘. Hier werden die Umsätze aller Mitarbeiter grafisch wiedergegeben. Und wer am Ende des Jahres die meisten Umsätze generiert hat, dem bezahlt die Firma einen Urlaub mit der ganzen Familie auf den Bermudas.“

Weiterlesen …

Mut zum Konflikt – Ein Plädoyer gegen eine Harmoniekultur

Funktionierende Teams brauchen Konflikte. Zelebriert ein Team jedoch seine Harmonie, dann ist das nicht nur langweilig, es wird auch für die Arbeitsleistung des Teams problematisch. Der Beitrag beschäftigt sich damit, wie ich Harmoniesucht identifiziere und dem in kleinen Schritten entgegenwirke.

©  stockimages / FreeDigitalPhotos.net

© stockimages / FreeDigitalPhotos.net

„Bei uns in der Firma sind wir eine große Familie.“ Oder unter Christen: „Unsere Gemeinde pflegt ein harmonisches Miteinander.“ Sollen wir doch auch, oder? Steht das nicht schon in der Bibel? Wir sollen einmütig sein! (z.B. Apg 2,46)

Ganz ehrlich: Kippt die Kultur eines Teams hin zur Harmoniesucht, ist keinem wirklich geholfen. In einem gewissen Maße braucht ein funktionierendes Team Konflikte. Warum?

Weiterlesen …

Streit in der Gemeinde und dennoch Lieben – Wie? 6 Vorschläge

Auch wenn wir nicht jeden Konflikt in der Kirchengemeinde lösen können, so können wir dennoch im Streit liebevoll miteinander umgehen. „Wie soll das konkret aussehen?“ Mit dieser Frage beschäftigt sich der folgende Beitrag.

© Michal Marcol / FreeDigitalPhotos.net

© Michal Marcol / FreeDigitalPhotos.net

Die traurige Realität: zerstrittene Gemeinden

Ich kenne kaum eine Kirchengemeinde, in der nicht der ein oder andere Konflikt schwillt. Ehemals beste Freunde sind auf einmal unversöhnbar zerstritten. Bestimmte Gemeindeglieder können jetzt nicht mehr miteinander reden, geschweige denn zusammenarbeiten. Risse gehen durch alle Gruppen: Haupt-, Neben- und Ehrenamtliche.

Weiterlesen …

Wenn Musik die Gemeinde nicht mehr spaltet

Für viele ist es ein Grund, einen bestimmten Gottesdienst nicht mehr zu besuchen: die Musik. „Wenn da nicht nur englische Lieder gespielt werden würden, würde ich auch kommen“ – heißt es dann. Der Musikgeschmack lässt oft einen tiefen Riss durch die Gemeinde gehen. Doch wie lässt sich das verhindern?

©  Jörg Kleinschmidt / PIXELIO'

© Jörg Kleinschmidt / PIXELIO‘

Musik ist ein heißes Eisen. Über vieles kann man sich hier streiten: Englische oder deutsche Lieder? Moderne oder traditionelle Songs? Lieber mit Gitarre oder doch die Orgel beibehalten? Wenn Du auch schon einmal so eine ermüdende Diskussion geführt hast, dann weißt Du, wovon ich rede. Besonders als Leiter versucht man dann, zwischen den verschiedenen Positionen zu vermitteln. Weiterlesen …

4 Hinweise für eine entspanntere Diskussion

Ist es die Kirchenvorstandssitzung, der Pastorenkonvent oder die Vorbereitungsrunde für den Gottesdienst? Egal in welchem Meeting, Treffen oder in welcher Sitzung wir uns auch befinden, einmütige Ergebnisse sollen her. Doch der Weg hin zum Ergebnis führt in der Regel über den steinigen Pfad einer Diskussion. Das kann schon einmal sehr kräftezehrend sein. Deshalb möchte ich Dir 4 Möglichkeiten vorstellen, die eure nächste Diskussion ein wenig entspannter machen können.

© Gerd Altmann / PIXELIO'

© Gerd Altmann / PIXELIO‘

Kommt Dir Folgendes bekannt vor? Die Diskussion zieht sich schleppend dahin. Frau M. meldet sich zu Wort und unterstreicht zum fünften Mal ein Argument, das schon so oft genannt wurde. Wiederholung um Wiederholung. Oder:  Die Diskussion verläuft völlig ergebnislos. Entnervt gehen alle nach Hause, aber eine Lösung wurde nicht gefunden. Oder:  Das Treffen wurde extra angesetzt, um einen Konflikt zu lösen. 120 Minuten später scheint er sich aber eher verschärft zu haben.

Weiterlesen …